Youtube  

Beispiel Shop

Skip to Main Content »

Welcome! Login My Account

Cart

no items

Delivery & Service

You're currently on:

Feine Hilfen - Ausgabe 18/2016

Feine Hilfen - Ausgabe 18/2016

Dass das Pferd sich beim Anreiten aufregt, ist gut möglich. Der Mensch verschwindet irgendwo hinter seinem Gesichtsfeld und die Kommunikation geschieht plötzlich über Hören und Fühlen statt über das Auge, was bei der Bodenarbeit meist der Fall ist. Die von uns gefragten Ausbilder lehnen alle das schnelle, manchmal spektakuläre „Einbrechen“ des Jungpferds ab und gehen beim Anreiten in kleinen Etappen vor. Erst wenn das Pferd die bisherigen Schritte entspannt akzeptiert hat, verlangen sie mehr.

€12.80
Incl. 7% VAT, Excl. shipping

Availabiliy: in stock

Add Items to Cart

Medium: Magazin
96 Seiten, Broschur
Language: German
Article Number: 153999

Product Description

Schwerpunktthema: Erste Schritte unterm Reiter

Das bockende Jungpferd und der heldenhafte Mensch, der sich zuerst auf dessen Rücken schwingt, um es „zuzureiten“, spukt in den Köpfen vieler Reiter herum. Anreiten ist gefährlich und nur was für junge Wilde … Wirklich?


Dass das Pferd sich beim Anreiten aufregt, ist gut möglich. Der Mensch verschwindet irgendwo hinter seinem Gesichtsfeld und die Kommunikation geschieht plötzlich über Hören und Fühlen statt über das Auge, was bei der Bodenarbeit meist der Fall ist. Anreiten ist aber nicht spektakulär, wenn man sich Zeit lässt und Verständnis für das Pferdekind, viel Lob und sanfte Konsequenz mitbringt.


Die von uns gefragten Ausbilder lehnen alle das schnelle, manchmal spektakuläre „Einbrechen“ des Jungpferds ab (sonst hätten wir sie auch nicht gefragt) und gehen beim Anreiten in kleinen Etappen vor. Erst wenn das Pferd die bisherigen Schritte entspannt akzeptiert hat, verlangen sie mehr. Denn läuft in der ersten Phase unterm Sattel etwas gewaltig schief, kann das unter Umständen bereits bedeuten, dass aus dem vielversprechenden Youngster ein Problempferd wird.

- Das Anreiten – eine große Verantwortung (Anja Beran) 
- Reiten beginnt im Kopf   (Anna Eichinger)
- „Wir wollen dem Pferd Geborgenheit und Sicherheit vermitteln“ (Shana Ritter)
-
Von Gefühl und Technik  (Ingrid Oehlert)

 

Anreiten & verschiedene Ansätze

 

- Es kann gut vier Wochen dauern, bis ich auf dem Pferd sitze“ (Interview mit Marius Schneider)
- Die ersten Schritte des Pferdes unter dem Reiter gemäß der Reitvorschrift (Gerd Schwabl von
  Gordon/Bianca Rieskamp)
- „Es dauert so lange, wie es dauert“ – Anreiten im Sinne des Vaquero Horsemanship (Interview mit Alex
   Zell)
- Anreiten auf Portugiesisch: Nicht Feind, sondern Freund (Kathrin Brunner-Schwer)
-
Anreiten nach der Hand-Sattel-Hand-Methode (Petra Wägenbaur)          


Anreiten & Osteopathische Ansätze

 

- Der erste Sattel fürs Jungpferd (Barbara Welter-Böller)
-
Gezielt die Rückenmuskulatur kräftigen (Michaela Wieland)                      


Anreiten & ungewöhnliche Herausforderungen

 

- Das Anreiten des jungen Gangpferdes (Kaja Stührenberg)
-
Von Greenhorns und langen Zügeln – Wie reitet man kleine Ponys an?(Ruth und Yvonne Katzenberger)        


Anreiten & Ausgleichssport

 

- Longieren in der Ausbildung des jungen Reitpferdes (Dr. Ulrike Thiel)


Pferd & Persönliches

 

- Endlich im Sattel! – Schritt für Schritt zur Harmonie (Katharina Möller)
-
Eine neue Welt: Sattel hui, Trense pfui (Claudia Weingand)
-
Burn-out und Depression in der Pferdeprofiwelt – Die dunkle Seite der Shows, Messen und Medien rund
  ums Pferd (
Karin Tillisch)      


Pferd & Gesundheit

 

- Magenprobleme – ein unerkanntes Leid  (Constanze Röhm)

Additional Info

Gewicht:0.4
 

Cart

no items

Delivery & Service